ARD und ZDF bauen HDTV-Angebot aus

Mit der Abschaltung des analogen Satellitenfernsehens auf Astra (19,2° Ost) wird der Weg frei für neue TV-Programme in hoher Bildauflösung (HDTV) von ARD und ZDF: Die öffentlich-rechtlichen Sender wollen die bislang für die analoge Verbreitung genutzten Satellitenkanäle – so genannte Transponder – für HDTV-Angebote nutzen.

Am 30. April 2012 starten die Dritten Programme von BR, NDR, SWR und WDR, die Digitalsender ZDFneo, ZDFinfo und ZDFkultur sowie die Gemeinschaftskanäle Phoenix, 3sat und KI.KA in HDTV. Anfang 2014 sollen die Dritten Programme von HR, MDR und RBB sowie die Digitalsender EinsExtra, Einsfestival und EinsPlus folgen.

Satellitenhaushalte können die neuen HD-Programme unverschlüsselt und ohne Zusatzkosten über Astra empfangen. Schrittweise sollen die Sender auch in die Kabelnetze eingespeist werden.

, , , , , , ,

Kommentar schreiben

Keine Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare