TechniSat ruft Hoteliers zum Handeln auf

69 Tage vor dem Ende des analogen Satellitenfernsehens sind immer noch tausende Kopfstellen in Hotels nicht für den Empfang digitaler Fernsehprogramme zur Weiterleitung in die Gästezimmer vorbereitet. 

“Für viele Hotels wird es jetzt Zeit zu handeln”, sagte Denis Lönnendonker, Projektmanager des Elektronikherstellers TechniSat, in Daun. “Wir wissen, dass es noch immer tausende aktive analoge Kopfstellen gibt. Die Betreiber müssen sich im Klaren sein: In der Nacht auf den 30. April 2012 ist Schluss. Keine Übergangszeiten, keine Ausstrahlung mehr, nichts. Jede dann noch aktive analoge Kopfstelle verwöhnt die Hotelgäste dann nur noch mit feinstem weißen Rauschen.”

Ab 30. April 2012 wird über Satellit nur noch Digitalfernsehen gesendet. “Man muss das auch als Chance begreifen. Mehr Sender in besserer Bildqualität, mehr Zusatzdienste. Gerade wenn man mit dem Gedanken spielt, die alten Röhrengeräte gegen Digitalfernseher auszutauschen, wird der Qualitätssprung mehr als deutlich”, sagte Lönnendonker. “Davon profitiert jeder Gast und somit letztendlich auch der Hotelier. Analoge Röhrenfernseher mit einer Auswahl von 24 Sendern auf den Zimmern sind heute einfach nicht mehr zeitgemäß.”

TechniSat bietet den Betreibern von Hotels und Pensionen Komplettlösungen, die die bestehende Infrastruktur für Digitalfernsehen aufrüsten. “Von den benötigten Geräten über die Projektierung bis zur Vermittlung eines Installationspartners können wir für den Kunden alles erledigen”, sagte Lönnendonker.

, , , , , , , ,

Kommentar schreiben

Keine Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare