Analogzuschauer erhalten Hinweistafeln

Der Satellitenbetreiber Astra will auf einigen der bislang analog genutzten Sendeplätze Hinweistafeln aufschalten, um die Zuschauer darüber zu informieren, dass das analoge Satellitenfernsehen eingestellt wurde.Grund ist nach NDR-Angaben die sich abzeichnende Entwicklung, dass sich nicht alle betroffenen Haushalte rechtzeitig um digitale Empfangstechnik kümmern können. Durch die Hinweistafeln sollen sie erfahren, weshalb sie die gewohnten Programme nicht mehr empfangen können.

Die Hinweistafeln werden am 30. April 2012 – dem Tag der Beendigung der analogen TV-Versorgung via Satellit – um 3 Uhr morgens auf elf der betroffenen Sendeplätze – so genannte Transponder – aufgeschaltet und bleiben bis 31. Mai 2012 erhalten. Laufbänder informieren schon seit Wochen über die bevorstehende Abschaltung.

Hintergrund: Am 30. April 2012 wird das analoge Satellitenfernsehen via Astra (19,2° Ost) eingestellt. Die betroffenen Haushalte müssen bis dahin auf Digitalfernsehen umsteigen, andernfalls bleibt ihr Bildschirm schwarz.

, , , , ,

Kommentar schreiben

Keine Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare